• Zur Bildergalerie

Den Start ins neue BO-Jahr machte Herr Glantschnig von der Lehrlingsoffensive NÖ. Er stellte den Kindern der 3.Klassen im Auftrag der Landesinnung NÖ folgende Berufsgruppen vor:

Elektrotechnik (Elektro,- Gebäude,- Alarm- und Kommunikationstechnik)

Installationstechnik (beinhaltet Sanitär,- Heizungs- und Lüftungstechnik)

Die Kinder durften aus einer Reihe von kurzen Videos auswählen. In diesen wurden ein Arbeitstag von Lehrlingen und ihren Ausbildern vorgestellt. Spezielle Anforderungen, Vorteile und Nachteile des Berufs wurden auf diese Weise gut sichtbar.  Über Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gab Hr. Glantschnig nach jedem vorgestellten Beruf gerne Auskunft.

 

B. Puchinger

 

  • Zur Bildergalerie

Die 2. Klassen machten Magnetfelder sichtbar. Mit Eisenfeilspänen und Kleber schaffte jedes Kind
sein eigenes Magnet–Kunstwerk.


H. Glatzer

  • Zur Bildergalerie

Chemie gibt es nur in der 4. Klasse? Falsch! Beim IBF - Kurs “Chemie für Anfänger” konnten auch die ersten und zweiten Klassen in das chemische Arbeiten hineinschnuppern. Ein Säure-Basen-Indikator wurde aus Rotkraut gebraut, Chemikalien auf ihre Eigenschaften getestet und Salz gesotten. 

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf den “richtigen” Chemieunterricht in der vierten Klasse.

(JB)

 

  • Zur Bildergalerie

Der Mund-Nasen-Schutz ist mittlerweile genauso unser täglicher Begleiter wie das Handy. Kein Gegenstand beschreibt das Jahr 2020 besser als die Maske. Da wir sie jeden Tag tragen, sollte sie uns natürlich auch gefallen! Also designten die Schülerinnen und Schüler der 2b und 2c die unterschiedlichsten Masken. Jede davon wurde einzigartig und sehr cool!

B. Preszeller

  • Zur Bildergalerie

Heizen und Wärme von den alten Römern bis zur Gegenwart
Die Campreihe ,,Feuer & Flamme" ist Teil des Leader-Projektes ,,Energie Reiches Römerland“.
* …was Wärme eigentlich ist?
* …wie man Wärme speichern kann und warum?
* …warum Feuer so behaglich wirkt?
* …wie die alten Römer ihre Gebäude heizten?
…und wie machen wir es heute?
* …wie eine römische Küche funktioniert?
…und was wurde da gekocht?
* …woher das viele Heizmaterial kam?
Auf spielerische, interaktive Art wurde den Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen vermittelt, wie die alten Römer ihre Häuser wärmten und ihre Küchen betrieben. Von den detaillierten und funktionsfähigen Nachbauten in der Römerstadt Carnuntum wurde ein Bogen zu modernen Heizsystemen gespannt. Spaß und Spiel an der frischen Luft, gutes Essen, sowie Experimente zum Thema Wärme rundeten das Programm ab.


(Michael Mauthner)

  • Zur Bildergalerie

Hurra, endlich wieder ganze Klasse, endlich wieder ein großes Team!
Um diese gute Klassengemeinschaft noch mehr zu stärken, gingen die 4. Klassen auf „Wanderschaft“ nach Enzersdorf. Nach einem ausgiebigen Picknick wurde fleißig gearbeitet: Wie gut ist unsere Klassengemeinschaft? Was ist besonders toll daran? Was stört uns? Woran können wir noch arbeiten? Verschiedene Teamspiele rundeten den gelungenen Ausflug ab …Schule einmal anders …WOW

(A. Proy/J. Broidl/C. Bauer/M. Hubatka)

 

 

  • Zur Bildergalerie

Die Schülerinnen und Schüler der 2c genießen den letzten warmen ,,Sommertag" im Herbst.

Mit oder ohne Maske, im Freien fühlen wir uns wohl.

Ein kurzer Stopp bei der Kirche:

Danke für diesen wunderbaren Tag.

Wir nehmen die Sonnenstrahlen mit.

Der Sommer wird in unserer Erinnerung weiterstrahlen.

(J. Gatscher-Riedl)

 

  • Zur Bildergalerie

Der Cambridge Key English Test (KET) ist eine Prüfung auf der ersten Leistungsstufe der Cambridge Zertifikate in Englisch als Fremdsprache. 22 mutige Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen meldeten sich zu diesem Kurs an und starteten am Donnerstag mit ihrer ersten Vorbereitung. Das Thema: Speaking üben in Form von Speed-Dating! Jede Schülerin und jeder Schüler unterhielten sich für 2 Minuten mit ihrem Gegenüber auf Englisch und wanderten anschließend zur nächsten Person weiter. Ob das Spaß machte? Dies verrät das Video!

C. Zörner

 

 

  • Zur Bildergalerie

Teambuilding der sportlichen Art und Unterricht in der Natur standen im Vordergrund beim Wandertag der drei 1. Klassen.
Ziel: Enzersdorf an der Fischa
Länge: 10,5 km
Schrittanzahl (eines Kindes): 23 700
Wetter: strahlender Sonnenschein
Fauna und Flora hielten Spannendes für uns bereit: eine Zitterspinne mit Eiern an den Beinen, das Leben in der Fischa und im Reisenbach (Krebse, Fische, Wasserschlangen), essbare und ungenießbare Pflanzen und Beeren, Schmetterlingsarten, Pferde, Gänse, Bienen und Fischleitern, Kletten als Wunder der Natur, …
Das soziale Lernen durch interaktive Spiele und gemeinsam verbrachte Zeit mit viel Platz für Gespräche machten diesen Aktivtag perfekt.

(A. Stummer)

  • Zur Bildergalerie

Physik in der 3. Klasse beschäftigt sich mit elektrischem Strom und alles, was damit zu tun hat. Unser erstes Experiment: Baue einen Stromkreis. Ohne Hilfe und Anleitung schafften es alle in kurzer Zeit das Lämpchen zum Leuchten zu bringen.


H. Glatzer