• Zur Bildergalerie

Ein Rückblick auf das Theater der Jugend im ersten Semester.

In diesem Schuljahr besuchten wir im Rahmen von IBF zum ersten Mal interessante und spannende Theaterstücke des Theaters der Jugend.

Theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen sahen sich bunt gemischte Stücke an, die beim jungen Publikum sehr gut ankamen.

Am 17.10. 2018 zeigten die Darstellerinnen und Darsteller bei dem Musical „Bodyguard“  im Ronacher ihr gesangliches Können, am 09.11.2018 stand der Dickens-Klassiker „Oliver Twist“ im Theater im Zentrum auf dem Programm, bevor am 14.12.2018 „Der kleine Lord“ Wien besuchte und im Renaissancetheater seinen verbitterten reichen Großvater in einen liebenswerten Menschen verwandelte. Am 11.01.2019 kam schließlich noch die „Rote Zora“ ins Volkstheater.

Ein Ausblick auf das zweite Semester:
Nach der Pause hebt sich der Vorhang wieder und wir haben noch zwei Vorstellungen im neuen Semester:
Am 15.02.2019 sehen wir uns „König Artus“ im Theater im Rabenhof an.
Am 14.05.2019 besuchen wir „Frankenstein“ im Theater im Zentrum.
(M. Blaha)

  • Zur Bildergalerie

Am 20.12.2018 besuchten die 3. Klassen im Rahmen des PC-Unterrichtes das kalorische Kraftwerk Theiß.

Mit bis zu 800 Megawatt Leistung ist das Wärmekraftwerk Theiß das effizienteste und größte Kraftwerk der EVN in Niederösterreich. Wenn Wasser- und Windkraftwerke nicht genug Strom erzeugen, wird die Stromerzeugung von Wärmekraftwerken gesichert. Das Kraftwerk Theiß spielt wegen seiner Schwarzstarteignung – es kann ohne Zufuhr von Strom aus dem Netz in Betrieb genommen werden – eine wichtige Rolle bei der Sicherung der öffentlichen Stromversorgung. Außerdem wird neben Strom in Theiß auch Fernwärme für die Stadt Krems produziert.
 
Die Besichtigungstour führte durch die Maschinenhalle zur Gasturbine, vorbei an Transformatoren und Schaltanlagen, in die Rauchgasreinigung. Ein interessanter Vortrag vermittelte Hintergrundwissen und Einblick in die Energiewirtschaft.
(H. Glatzer)

  • Zur Bildergalerie

Null Bock auf Politik? Stimmt nicht!

Die Schülerinnen und Schüler der 4b sind begeistert von politischen Themen und staunen, wie Politik auch das Leben von Jugendlichen betrifft.

Was sind Wahlzuckerl?
Wie heißen unsere aktuellen Regierungsmitglieder?
Was hat eine Orange mit Politik zu tun?
Wie erschafft man den perfekten Politiker?

Die 4b arbeitet gründlich, interessiert  und kritisch. Ein Workshop für ein verantwortungsvolles Leben.
(J. Gatscher-Riedl)

  • Zur Bildergalerie

Bis zu 90% unserer Schulzeit verbringen wir in Innenräumen. Unser Klassenzimmer wird gut gelüftet. Dicke Luft, nein danke!

Wir haben die Raumluft unter die Lupe genommen. Was da alles zu sehen ist... Stachelige Feinstaubmonster und honigsüße Blütenpollen oder muffige Schimmelsporen?

Sogar die Liebe liegt in der Luft.

Gut durchlüftet starten wir in unser letztes Semester.
(J. Gatscher-Riedl)

  • Zur Bildergalerie

Das Team der EMS Schwadorf wünscht ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  • Zur Bildergalerie

„Womit und wem können wir heuer in der Weihnachtszeit eine Freude bereiten?“

Diese Frage stellten wir uns schon im Herbst, denn „gut Ding braucht Weile“ und vor allem eine gute Vorbereitung. Schnell einigten wir uns darauf, dass es dieses Jahr jemand in unserer näheren Umgebung sein soll, ältere Leute, die sich freuen, von uns ein wenig in dieser besinnlichen Zeit verwöhnt zu werden.

Drei Schüler unserer Klasse (Julian, Kilian und Nico) bildeten das Organisationsteam und fuhren persönlich zum Vereinsnachmittag der Rauchenwarther Pensionisten, um diese auch von unserer Idee zu überzeugen und einzuladen. Die Begeisterung der Senioren war groß und wir stürzten uns in die Vorbereitungen: Büffetplan, Taxidienst der sehr hilfreichen Eltern, kleine Überraschungen basteln, Lieder, Gedichte und Rätsel vorbereiten und vieles mehr.

Am 18.12. war es dann endlich soweit – sie kamen! Wir spielten einen Sketch, wir bastelten und schmausten gemeinsam, spielten auf unseren Instrumenten vor und gaben weihnachtliche Rätsel auf, wir plauderten viel und fragten: „Wie war Schule damals? Wie feiern Sie Weihnachten? Was hat sich besonders verändert?......“

Der Vormittag war für uns alle ein besonderes, spannendes und erfülltes Erlebnis mit vielen neuen Erkenntnissen und neu entstandenen Freundschaften. Wir waren uns alle einig: Wir sehen uns wieder!
(A. Proy, C. Bauer)

  • Zur Bildergalerie

Passend zur besinnlichen Weihnachtszeit durfte die 2b in der Schule übernachten. Nach dem Eintreffen am Abend wurden die Schlaflager eingerichtet. Beim Film “Wunder” regten sich viele Emotionen und so manche Träne wurde verdrückt. Danach war eine Stärkung durch Pizzen vonnöten und anschließend bereiteten die Schülerinnen und Schüler selbst ihre Weckerl fürs Frühstück vor, die sie sich am nächsten Morgen nach einer etwas zu kurzen Nacht schmecken ließen.

Mit gestärktem Gemeinschaftsgefühl können die Kinder nun in die wohlverdienten Weihnachtsferien gehen. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!
(M. Hubatka, J. Broidl)

  • Zur Bildergalerie

Am 19. und 20. Dezember fanden im Multiversum in Schwechat die alljährlichen Hallenturniere der Fußball-Schülerliga statt.

Nachdem wir letztes Jahr auf Grund unseres Weihnachtskonzertes nicht teilnehmen konnten, waren wir heuer wieder bei beiden Turnieren vertreten.

Unser U13 Team konnte nach sechs spannenden Spielen den zweiten Rang erkämpfen. Bei den Größeren verspielte man leider im letzten Aufeinandertreffen den zweiten Platz und rutschte sogar auf Platz vier ab. Das Gymnasium konnte bei beiden Bewerben alle Spiele gewinnen und wurde jeweils klar Turniersieger.

Wir freuen uns schon aufs Frühjahr, wenn es auf dem Großfeld wieder los geht. Da konnten wir bereits im Herbst mit ausgezeichneten Leistungen aufzeigen.
(R. Karner)

  • Zur Bildergalerie

Die 2a beschäftigte sich im Rahmen eines FIT-Tages mit dem Thema "Plastik".

Mit Hilfe von Tablets und umfangreichen Informationen zum Thema  wurden die Zusammensetzung, der Nutzen, die Gefahr für Mensch und Umwelt dieses Stoffes in Gruppen bearbeitet und anschließend die Ergebnisse den Mitschülern und Mitschülerinnen dargebracht. Auf der Grundlage von Kurzfilmen entstanden angeregte Diskussionen.

Die Erkenntnisse zu diesem Thema war neu, erschreckend und auch ein wenig frustrierend, aber … die Schüler und Schülerinnen führten eine Woche danach ein "Plastiktagebuch" und waren sich einig: "WIR wollen etwas ändern!"
(A. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Die Theatergruppe der EMS besuchte am 14.12.2018 am Nachmittag das Renaissancetheater in Wien. Das aktuelle Stück „Der kleine Lord“ beeindruckte alle Schülerinnen und Schüler. Es war wieder ein gelungener Nachmittag und wir freuen uns  schon auf das nächste Theaterstück.
(H. Glatzer, M. Blaha)