• Zur Bildergalerie

Die Nahtstelle im Unterrichtsfach Englisch stärkt die Kooperation und Zusammenarbeit zwischen der EMS Schwadorf und der VS Schwadorf sowie der VS Klein-Neusiedl. Zusätzlich werden Vorkenntnisse für das Unterrichtsfach Englisch spielerisch hergestellt, um einen Übergang in die EMS zu erleichtern. 

Die Volksschulen Schwadorf und Klein-Neusiedl starteten mit ihren ersten Englisch- Einheiten und nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es an die Arbeit. Mit handwerklichem Geschick wurden die Personalpronomen erarbeitet, indem die Schülerinnen  und Schüler einen Würfel anfertigten. 

C.Zörner

 

  • Zur Bildergalerie

Als Quellen bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Informationen über die Vergangenheit gewonnen werden können.
Auch die Kinder der 1. Klassen suchten zuhause nach solchen Quellen und siehe da – es kamen wunderbare Dinge ans Tageslicht und wir konnten spannende Präsentationsstunden genießen.

  • Zur Bildergalerie

… dieses Mal in der 2a. Die Schülerinnen und Schüler waren sofort vom Thema begeistert und
schafften es, jedes Graffiti anders aussehen zu lassen, eigene Ideen einzubringen und der Kreativität
freien Lauf zu lassen. Neugierig geworden? Dann auf zur Bildergalerie!


(Andrea Proy)

  • Zur Bildergalerie

 

Im Oktober fanden zwei “Power Point” Kurse statt. Beim ersten Termin wurden Comics erstellt. Obwohl die meisten Kinder noch nie mit Power Point gearbeitet hatten, lernten sie sehr schnell und so entstanden am Ende des Kurses Comics mit Katzen, Hunden und Superhelden. Beim zweiten Kurs stand die Erstellung eines Quizzes im Vordergrund. Auch hier meisterten die Schülerinnen und Schüler die Übergänge und die Erstellung von Links. Am Ende durften die Kinder selbst Quizmaster spielen.

Susanne Symoni-Klinger

 

  • Zur Bildergalerie

Mit dem richtigen Rezept, den nötigen Utensilien und jeder Menge Motivation ausgestattet, wurde im IBF-Workshop “Brotbacken” ebendieses gemacht. Trotz Zeitdruck (der Brotteig braucht viel Zeit zum Reifen) kann sich das Ergebnis sehen lassen. 

JB

 

  • Zur Bildergalerie

Werkunterricht einmal anders… die Mädchen der 4b nutzten das schöne Wetter, wanderten in die Schwadorfer Au und genossen ihren Werkunterricht im Freien. Der Auftrag an sie lautete:
- Baut euch einen Unterstand aus Naturmaterialien.
- Verwendet dafür nur Material, das am Boden liegt.
- Mindestens eine Person der Gruppe muss darin Platz finden.
- Ihr habt dafür genau eine Stunde Zeit.
- Die Unterkunft muss möglichst stabil und wetterfest werden.
Die Mädels waren sofort mit Feuereifer dabei und die Ergebnisse der drei Gruppen sehr kreativ und unterschiedlich, aber der Schluss daraus sehr einheitlich:
… viiiiiel zu kurz, wir wollen so etwas gerne wieder machen!


(Andrea Proy)

  • Zur Bildergalerie

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen machten im Wahlpflichtfach „Kreatives Gestalten“ dem Namen alle Ehre und kreierten einfallsreiche und bunte Skulpturen im Stil der Kubisten: Reduzierung auf einfache geometrische Formen, Auge von vorne, aussagekräftige Farben. Die Herausforderung lag in der Dreidimensionalität, aber als Team waren der Fantasie und Originalität keine Grenzen gesetzt. Und der Spaß an der Sache kam natürlich auch nicht zu kurz!


A. Proy / I. Pober

  • Zur Bildergalerie

Den Start ins neue BO-Jahr machte Herr Glantschnig von der Lehrlingsoffensive NÖ. Er stellte den Kindern der 3.Klassen im Auftrag der Landesinnung NÖ folgende Berufsgruppen vor:

Elektrotechnik (Elektro,- Gebäude,- Alarm- und Kommunikationstechnik)

Installationstechnik (beinhaltet Sanitär,- Heizungs- und Lüftungstechnik)

Die Kinder durften aus einer Reihe von kurzen Videos auswählen. In diesen wurden ein Arbeitstag von Lehrlingen und ihren Ausbildern vorgestellt. Spezielle Anforderungen, Vorteile und Nachteile des Berufs wurden auf diese Weise gut sichtbar.  Über Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gab Hr. Glantschnig nach jedem vorgestellten Beruf gerne Auskunft.

 

B. Puchinger

 

  • Zur Bildergalerie

Die 2. Klassen machten Magnetfelder sichtbar. Mit Eisenfeilspänen und Kleber schaffte jedes Kind
sein eigenes Magnet–Kunstwerk.


H. Glatzer

  • Zur Bildergalerie

Chemie gibt es nur in der 4. Klasse? Falsch! Beim IBF - Kurs “Chemie für Anfänger” konnten auch die ersten und zweiten Klassen in das chemische Arbeiten hineinschnuppern. Ein Säure-Basen-Indikator wurde aus Rotkraut gebraut, Chemikalien auf ihre Eigenschaften getestet und Salz gesotten. 

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf den “richtigen” Chemieunterricht in der vierten Klasse.

(JB)