• Zur Bildergalerie

 

Der Mariazeller Organist Márk Horváth und der Trompeter Michael Mauthner (Lehrer an der EMS Schwadorf) gestalten zusammen einen musikalischen Adventkalender.

Täglich stimmt ein bekanntes und beliebtes Advent- oder Weihnachtslied auf das Weihnachtsfest ein.

Hier kommen Sie zu dem musikalischen Adventkalender:

Adventkalender

 

Herzlichen Dank an Márk Horváth und Michael Mauthner für diese musikalische Einstimmung.

4. Dezember

 

3. Dezember

 

2. Dezember

 

1. Dezember

 

 

30. November

 

 

29. November

 

 

 

  • Zur Bildergalerie

Und wieder ist Advent – und das Coronavirus ist auch noch da. Gerade deshalb braucht es Momente, die Normalität und Hoffnung schenken. Ein solcher war unsere Adventkranzsegnung! Genau genommen waren es sechs!

In kleinen Gruppen haben wir unter Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben, aber dennoch sehr stimmungsvoll, den Advent begrüßt und unseren großen Schuladventkranz und seine kleinen Geschwister ihrer Bestimmung übergeben.

Wir wünschen allen einen gesegneten Advent und freudige Momente der Normalität auf dem Weg zum Weihnachtsfest!

Mag. Christoph Buda

 

  • Zur Bildergalerie

Der Herbst hat in die 1c Einzug gehalten und die Schüler*innen versuchten diesen in Bildform einzufangen und festzuhalten. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen wurden herrliche Kunstwerke erstellt! 

(Zö) 

 

  • Zur Bildergalerie

„Wir wollen den Wald fühlen!“

Das Thema „Wald der Zukunft“ begleitet die Schüler *innen der 2a schon seit Ende September in Biologie, Deutsch, Bildnerische Erziehung und Informatik. Das Hauptprodukt ist eine Wandzeitung, die in diesem fächerübergreifenden Projekt entstanden ist. Sie hat bereits Formen angenommen und ist kurz vor der Fertigstellung. Darauf sind Themen in Form von Mind-Maps, Fotos, Zeichnungen, Karikaturen, Wortwolken und Texten abgebildet, über die es sich wahrlich lohnt nachzudenken: das Ökosystem Wald, unterschiedliche Waldtypen, die Nutzung und Funktionen des Waldes, Veränderungen, deren Ursachen und Auswirkungen und die Bedeutung für uns Menschen. Es wurden Herbarien angelegt, Recherchen betrieben und wir sammelten jede Menge Materialien. Gearbeitet wurde vor allem im Unterricht in unterschiedlichen Lerngruppen und Arbeitsformen analog und digital, aber auch während der drei Projekttage in der Steiermark und im Rahmen eines Lehrausgangs in den Wienerwald mit Expert*innen der Österreichischen Bundesforste. Unser persönlicher Beitrag für einen gesunden, widerstandsfähigen Wald der Zukunft befindet sich momentan in der Erde in kleinen Töpfchen auf dem Fensterbrett der Klasse: Wir haben Traubeneichen gepflanzt – die Bäume der Zukunft. Jede Anstrengung hat sich ausgezahlt – wir wissen mehr, wir können mir, wir haben gelernt!

(FJ, SU)

 

 

 

  • Zur Bildergalerie

Heute hatten wir einen etwas anderen Werkunterricht.

Wir sammelten Naturmaterialien wie Blätter, Äste, Beeren usw. und erschufen damit die unterschiedlichsten Bilder.

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Vor allem hatten wir viel Spaß in der frischen Luft und konnten die FFP2-Masken in der Jackentasche verschwinden lassen.

 

  • Zur Bildergalerie

Mehr als zwei Jahre überlebte die jüdische Familie Frank während der Nazi-Herrschaft versteckt in einem niederländischen Hinterhaus. Kurz vor Kriegsende wurde sie verraten. Anne Frank berichtet uns in ihrem Tagebuch über die unvorstellbare Lebenssituation und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die NS-Zeit. 

Gedanken der Schülerinnen und Schüler:

Unvorstellbar – unmöglich – Wie hält man das aus? – grauenhaft – abscheuliche Menschheit – Wieso? – Warum tun Menschen das? – Alle Menschen sind doch gleich! – schrecklich – Warum?

(Michael Mauthner, Ingeborg Pober, Katja Juschicz, Michael Blaha, Marianne Hasenhütl)

 

  • Zur Bildergalerie

Die Schüler*innen der unverbindlichen Übung “Biologisches Arbeiten” sammelten bei Exkursionen durch Schwadorf diverse krautige Pflanzen und Gräser, um sie anschließend für ein Herbarium zu trocknen und zu pressen. Als weiteren Arbeitsschritt bestimmten sie, mit Hilfe von Bestimmungsliteratur, sowie dem “Krautfinder” https://www.pflanzen-bestimmung.de/, um welche Arten es sich dabei handelt. Die Ergebnisse lassen sich in einem digitalen Herbarium bewundern - wirklich tolle Arbeit!


J. Friedrich

 

Die Schüler*innen der 1b und 1d haben in den letzten Wochen einen Alltagsgegenstand zum Rhythmusinstrument umfunktioniert: den Becher. Sie lernten eine Cupsong, passend zum Walfängerlied „Wellerman“. Dieses alte Lied aus Neuseeland hat es durch Nathan Evans dieses Jahr in die Charts geschafft. Die folgenden Videos zeigen, wie so eine Übungsstunde für den Cupsong ausgesehen hat.

Gute Unterhaltung!

 

  • Zur Bildergalerie

„Warum sollten wir uns ausgerechnet für Sie entscheiden?”

Das war eine sehr beliebte Frage bei den Rollenspielen der 4.Klassen zum Thema „Bewerbungsgespräche führen”. Die Bewerberinnen und Bewerber konnten kompetent diese und viele weitere an sie gestellte Fragen ihrer „zukünftigen” Chefinnen und Chefs beantworten. Durch ihre ansprechende Kleidung und dank ihres sicheren Auftretens machten viele einen sehr guten Eindruck und bekamen positiven Zuspruch vom Publikum für bald aktuelle Vorstellungsgespräche in ihrer Zukunft. 

(BL,JU,MA,PR)

 

  • Zur Bildergalerie

The pupils from the first grade learnt about the body parts, so the teachers decided to make it more interesting by dancing along to a fun song! Afterwards the children worked individually and at their own pace on online exercises with their Chromebooks. Who knew that learning vocabulary in English could be this much fun! See for yourself in the videos. 

(Zö)