• Zur Bildergalerie

In der 4ABC konnten die Schülerinnen und Schüler Fakten zum Sehsinn sammeln und den Aufbau des Auges kennenlernen. Höhepunkt war das „fachgerechte Zerlegen“ J eines Schweineauges, um den Aufbau auch in der Praxis kennenzulernen.

Herzlichen Dank an Herrn Thum für die „Augenspende“!
(C. Proy, E. Koller)

  • Zur Bildergalerie

Im Biologieunterricht der 4. Klassen haben wir unseren Geruchsinn getestet: 24 Geruchsproben standen zur Auswahl!

Schülerinnen und Schüler haben erfahren, wie Riechen funktioniert.
(C. Proy, E. Koller)

  • Zur Bildergalerie

bewegt.begeistert.gewinnt.

Das salutogene Gesamtkonzept der EMS trägt nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern Früchte, die Anstrengungen wurden auch von Seiten des Bundesministeriums und der NÖ Bildungsdirektion gewürdigt. Wir freuen uns über diese besondere Auszeichnung, die wir in der Jubiläumshalle Biedermannsdorf vom NÖ Bildungsdirektor, Mag. Johann Heuras, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Fachinspektor Mag. Gerhard Angerer entgegennehmen durften.

Das Schulsportgütesiegel wird je nach Erfüllung bestimmter Limits in Gold, Silber und Bronze verliehen und hat eine Gültigkeit von 4 Jahren. Kriterien, die für die Vergabe herangezogen werden, sind Qualitätsmaßnahmen rund um das Unterrichtsfach BSP, das Angebot an unverbindlichen Übungen und Schulveranstaltungen mit sportlichem Schwerpunkt, die Teilnahme an diversen Wettkämpfen, die Kooperation mit Vereinen sowie ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes schulisches Gesamtkonzept.

Besondere Beachtung fanden Aktionen im Rahmen des Schulentwicklungskonzeptes in Kooperation mit der Initiative „TUT GUT“ wie die Verankerung der bewegten Pause, „Vital4Brain“ und „Viral4Heart“, Teilnahme an der EU-Schulobstaktion, Gestaltung des Außenbereichs unter Mitbeteiligung der Kinder und zahlreiche „Sport-Schnupperangebote“ von örtlichen Vereinen.

Diese Auszeichnung wird Ansporn zur Weiterentwicklung des gesundheitsorientierten umfangreichen Angebots sein, denn nur wer sich wohl fühlt, kann auch gut lernen.

  • Zur Bildergalerie

Was möchte ich persönlich am Internet verbessern und wie kann ich das auch umsetzen?

Dazu machten sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der EMS Schwadorf im Rahmen des Safer Internet-Monats Gedanken. In Partnerarbeit erstellten sie Mindmaps, in denen sie festhielten, was sie am Internet stört und was sie verbessern würden.

Ausgehend von den Verbesserungsideen suchten sie sich aus ihren Vorschlägen den für sie wichtigsten und am besten umsetzbarsten Punkt aus und erstellten eine Buchseite dazu. Dabei konnten sie alle bisher erlernten Kompetenzen wie beispielsweise die passende Textformatierung in Word, die richtige Verwendung von Bildern und das passende Zitieren bei Verwendung von Texten aus dem Internet, aber auch im ersten Semester erlernte wichtige Kniffe bei der Bearbeitung von Bildern und der Gestaltung von Printmedien anwenden.

In Partnerarbeit wurden die Seiten in Word und Photoshop erstellt und alle Schülerinnen und Schüler erarbeiteten die Inhalte ihrer Kolleginnen und Kollegen in Form einer Rätselrallye .

Abschließend bekam jede Schülerin/jeder Schüler, die/der die Rallye erfolgreich absolvierte, einen Internet-Führerschein, auf welchem auch aufscheint, mit welchen wichtigen Themen sie/er sich beschäftigt hatte.

Die erstellten Buchseiten und der mit einem Bildbearbeitungsprogramm gestaltete Umschlag werden nun zu einem Buch gebunden, das im Informatikraum aufliegt und auch den Kindern der unteren Jahrgänge regelmäßig zur Recherche dienen soll.

Eine weitere Schülergruppe gestaltete zum Thema Internet Spiele, die ebenfalls im Informatikraum darauf warten, zukünftig zur spielerischen Erarbeitung des Themas „Arbeit mit dem Internet“  verwendet zu werden.
(M. Blaha)

  • Zur Bildergalerie

Am 05.03. feierte der Fasching für dieses Jahr ein letztes Mal und die EMS Schwadorf war wie jedes Jahr beim Narrentreiben mit Herzblut dabei. In der fünften Stunde stand unsere jährliche Faschingsdienstags-Party in der Aula am Programm. Es wurden zahlreiche tolle Kostüme gesichtet, vom Einhorn über verschiedene Fabelwesen bis hin zur Freiheitsstatue war alles vorhanden. Spezielles Highlight waren auch heuer wieder die köstlichen Faschingskrapfen, die vom Elternverein gespendet wurden, dafür ein herzliches Lei-Lei.
(S. Glatz)

  • Zur Bildergalerie

Fasching hat auch andere Gesichter: Beschäftigung mit und Interesse für andere Kulturen, Kreativität, Wirkung von Farben und vor allem viel Freude an der Gestaltung von wirkungsvollen und farbenprächtigen Masken … für die 2a Realität im Zeichenunterricht!
(A. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Ob Matte oder Schnee
runter geht's mit Juchee!!
(B. Titze)

  • Zur Bildergalerie

Unbelievable!!! For the first time the English Olympics took place in the district „Bruck an der Leitha“. We competed with 8 schools and it was great seeing Lena L., Julia S., Philipp P. and Janine L. doing their best. Within 3 hours our kids represented our school and had to solve 8 different exercises on various topics such as history, biology, sports, general knowledge, etc. In the end we couldn’t escape the feeling that we were better that the most schools and so the award ceremony left us speechless. For the first time our school won the silver medal with 122 out of 140 points.

Congratulations!!! You were absolutely great!!!
(J. Vacha)

  • Zur Bildergalerie

Um den Jugendlichen die bestmögliche Unterstützung in ihrer Berufs- und Bildungsentscheidung zu gewähren, wurden die Kinder der 3. Klassen zu einem Orientierungstag in die Polytechnische Schule Himberg eingeladen. Der Schulverband ermöglichte den Mädchen und Buben eine kostenfreie Fahrt nach Himberg und retour, wofür wir uns recht herzlich bedanken wollen.

Um sich vorzubereiten und die PTS Himberg praktisch kennen zu lernen, mussten die Kinder schon im Vorfeld zwei aus den zehn angebotenen Fachbereichen wählen. Am 20.02.2019 war es nun soweit und sie konnten durch Ausprobieren verschiedenster typischer Tätigkeiten und das Arbeiten in den Werkstätten herausfinden, wo ihre Stärken und Interessen liegen. Weiters wurden in den Fachbereichen fachspezifische Beruf vorgestellt sowie Tätigkeiten und Arbeitsplätze beschrieben, auch mit interessanten allgemeinen Informationen über das Schulleben wurden wir versorgt. Die Polytechnische Schule bietet eine umfassende Betreuung vor und beim Einstieg in das Berufsleben der zukünftigen Lehrlinge.

Wir möchten uns für die Einladung und die perfekte Betreuung beim Team der PTS Himberg herzlich bedanken. Die Gestaltung dieses Tages stellt einen wertvollen Baustein in der Berufsorientierung dar.
(B. Puchinger)

... where would you travel and what would happen there?

The students of the third forms were asked these question and they came up with special, exciting and extraordinary stories about their fantasy, only waiting to be put on paper. They wrote about a travel to the Middle Ages, Leonardo da Vinci, Second World War, JFK and a lot more. Later they learnt their texts by heart and talked and talked and talked…
(J. Vacha)