• Zur Bildergalerie

... ist heuer Thema im Kinder- und Jugendbericht, der dem UN-Kinderrechtsausschuss vom Staat Österreich vorgelegt wird. Die Mitglieder des Ausschusses stammen aus allen Teilen der Welt, haben unterschiedliche Berufe und machen sich mit Hilfe des Berichts ein Bild von allen Staaten bezüglich der Umsetzung der Kinderrechte. Die Inhalte werden von Kindern und Jugendlichen festgelegt und wir wurden eingeladen, einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten.

Dieser Aufforderung sind wir gerne gefolgt und so wurden in einem 4-stündigen Workshop in der 3a die geltenden Kinderrechte besprochen und die Einhaltung dieser intensiv diskutiert.

Was ist also in Österreich konkret zu tun? Was muss sich in unserem Land verbessern? Die Forderungen der Schülerinnen und Schüler sind auf den Fotos zu sehen.
(A. Stummer)

  • Zur Bildergalerie

In diesem IBF-Kurs entdeckten Schüler und Schülerinnen neue Talente:
„Ich hab gar nicht gewusst, dass ICH so etwas kann…, dass man aus Leder so etwas machen kann…“

Die Begeisterung und Kreativität waren sehr groß, so wurde Leder zu wunderschönen Objekten verarbeitet: Handyhüllen, Schlüsselanhänger, Lesezeichen in Katzenform, kunstvolle Täschchen und Beutel für kleine  Schätze.

Neugierig geworden? Dann unbedingt die Kunstgalerie anschauen!
(A. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Zu diesem Anlass und passend zum Unterrichtsstoff der vierten Klassen besuchten wir die Sonderausstellung im Gewerkschaftshaus in Wien. Es war eine interessante Führung mit vielen Schautafeln. Unsere Schüler konnten somit den bereits erlernten Stoff festigen und ihr Wissen auch noch etwas erweitern. Danach besuchten wir den Weihnachtsmarkt am Rathausplatz, wo wir uns mit Kinderpunsch und vielen kulinarischen Köstlichkeiten stärkten.

Fazit: Interessant war`s, kalt war´s, köstlich war´s, schön war´s!
(E. Koller)

  • Zur Bildergalerie

Wieder wurde uns ein gelungenes Projekt zum Thema Wasser in der 4b präsentiert. Die Themenstellung „Erstelle ein kreatives Produkt zum Thema Wasser“ wurde mit einer Pappmache-Erde, die alle wichtigen Infos zu Wasser enthielt, toll gelöst.

Die „Wasserwerke“ können in der Vitrine gegenüber dem PC-Saal bestaunt werden.
(H. Glatzer)

  • Zur Bildergalerie

Die Theatergruppe der EMS besuchte am 11.01.2019 das Volkstheater, wo das Theaterstück „Die Rote Zora“ nach dem gleichnamigen Roman von Kurt Held aus dem Jahr 1941 gespielt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler genossen das unterhaltsame Stück und freuen sich schon auf das nächste.
(M. Mauthner, H. Glatzer)

  • Zur Bildergalerie

Das Weihnachtsprojekt der 2a hat nicht nur große Freude bereitet, denn die Begeisterung war auf beiden Seiten sowohl bei den Senioren als auch bei den Schülerinnen und Schülern groß ... wir wurden dabei auch gefilmt und interviewt und das äußerst nette Ergebnis gibt’s bereits online – im Freizeit-TV des Niederösterreichischen Seniorenbundes. Vielen Dank an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit in jeder Hinsicht!
(A. Proy, C. Bauer)

www.frei-zeit.tv/video/806

  • Zur Bildergalerie

Ein Rückblick auf das Theater der Jugend im ersten Semester.

In diesem Schuljahr besuchten wir im Rahmen von IBF zum ersten Mal interessante und spannende Theaterstücke des Theaters der Jugend.

Theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen sahen sich bunt gemischte Stücke an, die beim jungen Publikum sehr gut ankamen.

Am 17.10. 2018 zeigten die Darstellerinnen und Darsteller bei dem Musical „Bodyguard“  im Ronacher ihr gesangliches Können, am 09.11.2018 stand der Dickens-Klassiker „Oliver Twist“ im Theater im Zentrum auf dem Programm, bevor am 14.12.2018 „Der kleine Lord“ Wien besuchte und im Renaissancetheater seinen verbitterten reichen Großvater in einen liebenswerten Menschen verwandelte. Am 11.01.2019 kam schließlich noch die „Rote Zora“ ins Volkstheater.

Ein Ausblick auf das zweite Semester:
Nach der Pause hebt sich der Vorhang wieder und wir haben noch zwei Vorstellungen im neuen Semester:
Am 15.02.2019 sehen wir uns „König Artus“ im Theater im Rabenhof an.
Am 14.05.2019 besuchen wir „Frankenstein“ im Theater im Zentrum.
(M. Blaha)

  • Zur Bildergalerie

Am 20.12.2018 besuchten die 3. Klassen im Rahmen des PC-Unterrichtes das kalorische Kraftwerk Theiß.

Mit bis zu 800 Megawatt Leistung ist das Wärmekraftwerk Theiß das effizienteste und größte Kraftwerk der EVN in Niederösterreich. Wenn Wasser- und Windkraftwerke nicht genug Strom erzeugen, wird die Stromerzeugung von Wärmekraftwerken gesichert. Das Kraftwerk Theiß spielt wegen seiner Schwarzstarteignung – es kann ohne Zufuhr von Strom aus dem Netz in Betrieb genommen werden – eine wichtige Rolle bei der Sicherung der öffentlichen Stromversorgung. Außerdem wird neben Strom in Theiß auch Fernwärme für die Stadt Krems produziert.
 
Die Besichtigungstour führte durch die Maschinenhalle zur Gasturbine, vorbei an Transformatoren und Schaltanlagen, in die Rauchgasreinigung. Ein interessanter Vortrag vermittelte Hintergrundwissen und Einblick in die Energiewirtschaft.
(H. Glatzer)

  • Zur Bildergalerie

Null Bock auf Politik? Stimmt nicht!

Die Schülerinnen und Schüler der 4b sind begeistert von politischen Themen und staunen, wie Politik auch das Leben von Jugendlichen betrifft.

Was sind Wahlzuckerl?
Wie heißen unsere aktuellen Regierungsmitglieder?
Was hat eine Orange mit Politik zu tun?
Wie erschafft man den perfekten Politiker?

Die 4b arbeitet gründlich, interessiert  und kritisch. Ein Workshop für ein verantwortungsvolles Leben.
(J. Gatscher-Riedl)

  • Zur Bildergalerie

Bis zu 90% unserer Schulzeit verbringen wir in Innenräumen. Unser Klassenzimmer wird gut gelüftet. Dicke Luft, nein danke!

Wir haben die Raumluft unter die Lupe genommen. Was da alles zu sehen ist... Stachelige Feinstaubmonster und honigsüße Blütenpollen oder muffige Schimmelsporen?

Sogar die Liebe liegt in der Luft.

Gut durchlüftet starten wir in unser letztes Semester.
(J. Gatscher-Riedl)