• Zur Bildergalerie

#venedig #reisepass #autobus #parkplatz #tickets #puntosabbioni #wasserbus #vaporetto #markusplatz #gondelfahrt #seufzerbrücke #markusdom #dogenpalast #campanile #markuslöwe #rialtobrücke #murano #glas #burano #kristall #shoppen #masken #hoodie #vollmond #strand #sand #meer #schwimmen #eingraben #muscheln #nixen #fun #pizza #pasta #basta

 

  • Zur Bildergalerie

Die Schüler und Schülerinnen der 1.Klassen waren mit großem Interesse dabei, zu erforschen, wie Menschen der Altsteinzeit sich als Künstler betätigt und Höhlen bemalt haben. Anschließend gestalteten sie ihre eigene Höhlenmalerei, die ja auch auf „alt“ umgestaltet werden musste, was vielen einige Überwindung kostete… - wer zerknüllt schon gerne sein Werk und reißt den Rand ein?

Von den Ergebnissen waren jedoch alle begeistert und so wollen wir sie euch nicht vorenthalten!
(A. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Unter diesem Motto trafen sich die Kinder der 2A und 2B in Enzersdorf/Fischa zum jährlichen Herbstlauf. Das Wetter war prächtig, die Kinder sehr motiviert. Einige von ihnen halfen am Stand der EMS Schwadorf mit und einige stellten sich der Herausforderung des Laufes.

Vor und nach dem Lauf konnten sich die Läuferinnen und Läufer beim Stand der EMS Schwadorf stärken und die nötige Energie holen. Wir gratulieren Daniel Mann zum dritten Platz in seiner Kategorie mit 4:17 Minuten  beim 1000 m Lauf und natürlich allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
(B. Puchinger)

  • Zur Bildergalerie

Im Rahmen des Kulturherbsts Schwadorf hatten die ersten und zweiten Klassen die Gelegenheit einen wichtigen Teil der Schwadorfer Geschichte kennenzulernen. Vor 90 Jahren ereignete sich am 8. Oktober 1927 in unserem Ort ein schweres Erdbeben (5,2 Magnitude nach Richter), welchem viele Häuser zum Opfer fielen. In der Ausstellung verschafften wir uns mittels Bildern und Zeitungsartikeln einen Eindruck der damaligen Geschehnisse. Sehr spannend war auch der fächerübergreifende Vortrag zu Plattenverschiebungen - so wurden Geografie und Geschichte "unter einen Hut gebracht". Nachdem wir uns noch einige nützliche Tipps für den Fall eines Erdbebens geholt hatten, ging es auch schon wieder zurück Richtung Schule.
(J. Vacha)

One day Rick Cooper went to a restaurant, but there was no free table. He had to sit at a table with Belinda and something really great happened. We acted the complete story in 3c – watch and be amazed. ;-)
(J. Vacha)

  • Zur Bildergalerie

Die Schülerinnen und Schüler der 3.Klassen wurden intensiv und umfassend (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit) auf die Projekttage in Venedig mit fächerübergreifenden Intensivtagen vorbereitet:
- Einstieg: Dokumentationsfilm über die Sehenswürdigkeiten von Venedig
- Leseprojekt: Buch „Herrn der Diebe“ von Cornelia Funke mit Leseplan (Deutsch)
- Infos über die Stadt und ihre Geschichte (Geschichte)
- Topografie von Venedig  und die Anfahrt (Geografie)
(Deutsch-Team der 3. Klassen)

  • Zur Bildergalerie

Die Welt der Römer lernten die Kinder der 2a und 2b in themen- und inhaltsbezogenen freien Lernformen im fächerübergreifenden Unterricht kennen. Während die einen Artikel und Illustrationen für eine "Römerzeitung" erstellten, gestalteten die anderen ein Leseblatt zu unterschiedlichen Bereichen. Beides ist hervorragend gelungen und ganz nebenbei wurden auch noch neben der fachlichen, personale und soziale Kompetenz gefördert.
(A. Stummer)

  • Zur Bildergalerie

Nachdem sich drei Kandidaten der 1b für die Klassensprecherwahl aufstellen haben lassen, wurde im Zuge der politischen Bildung und im Hinblick auf die bevorstehende Nationalratswahl das Thema „Wahl" genau besprochen. Wo passiert Politik? Wie werben Politiker für sich und wie läuft eine Wahl ab? Ähnlich wie die „Großen" haben es auch die „Kleinen" gemacht: Klassensprecher treten für ihre Klassenmitglieder ein. Sie sollen helfen und ihre Meinungen vertreten, nicht nur bei den Lehrern, sondern später auch im Schülerparlament. Ein Kandidat musste für sich mit einem Wahlplakat werben, die ausgesprochen gut gelungen waren, und im Anschluss wählten die Schüler und Schülerinnen geheim auf vorbereiteten Stimmzetteln. Nachdem das Kreuzchen gesetzt worden war, durfte der Stimmzettel in die Urne eingeworfen werden. Das Ergebnis konnte nicht sofort endgültig verlautbart werden, da sich zwei Mitglieder aufgrund von Krankheit nicht in der Klasse befanden. Somit kam statt der Briefwahl die Telefonwahl zum Einsatz. Schlussendlich wurden am nächsten Tag Marlene Edelmann und Leon Gaus als Klassensprecher für das Schuljahr 2017/18 "angelobt". Wir gratulieren!
(M. Hubatka)