• Zur Bildergalerie

Mit gleich zwei Neuanschaffungen wurden wir großzügig unterstützt:

Gehörschutz
Bald bekommen wir ein neues Hallenbad. Das ist an unserer Schule zur Zeit nicht zu überhören. Gehörschutz hilft. Wir wollen konzentriert arbeiten und einmal nichts hören... nicht abgelenkt werden und ganz bei der Sache sein. In allen Unterrichtseinheiten bei Bedarf einsetzbar. Für hochsensible Kinder ein Wundermittel, um ständige Außenreize auszublenden.

Rollbretter
In den bewegten Pausen wurde das Bewegungsangebot erweitert. Alleine, paarweise oder in kleinen Gruppen rollen wir durch den Turnsaal. Bewegung macht Freude und bringt Kraft fürs Lernen.

Vielen herzlichen Dank unserem Elternverein für die Unterstützung. Wir freuen uns sehr.
(J.Gatscher-Riedl)

Do you believe in magic? Are you superstitious? At least, the kids of 3c are!

They’re acting in a play that’s about a monkey’s paw brought in from India. It is said, that you will get three wishes from that paw. But terrible things happen, after you wished for something....take a look!
(J. Vacha)

 

  • Zur Bildergalerie

So lautete das Motto der 2. Klassen in Geografie und Wirtschaftskunde im November und Dezember. Was ist die Ringstraße und was gibt es dort zu entdecken? Was ist für Touristen besonders sehenswert? Und wie finde ich mich überhaupt in der U-Bahn zurecht? Diese und noch mehr Fragen versuchten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe ihres Wien-Arbeitsplans zu beantworten und lernten so die Bundeshauptstadt samt der öffentlichen Verkehrsmittel kennen.
(B. Preszeller)

  • Zur Bildergalerie

Im Unterrichtsfach NAWI und GZ in den 4.Klassen haben wir uns in den letzten Stunden mit Ellipsen, Hyperbeln und Parabeln beschäftigt. Wo finden wir solche Figuren im täglichen Leben? Wie könnten wir sie konstruieren? Welche Eigenschaften haben ihre Punkte? Was können wir berechnen?

Zum Thema haben wir einen Kurzfilm erstellt! Informative Unterhaltung!
(NAWI-Gruppe der 4. Klassen / C. Proy)

 

  • Zur Bildergalerie

Am 10.01.2018 ging die lang ersehnte Reise für die Schülerinnen und Schüler der 2a im Zuge des GW-Unterrichts endlich los. Unser Ziel: New York! Die Zeitverschiebung machte uns nichts aus, denn bekanntlich ist New York ja die Stadt, die niemals schläft. Unsere Reiseroute verlief vom bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, der Freiheitsstatue, über Chinatown, dem Central Park und dem Broadway bis hin zur Wall Street. Auch ein Armen- und Reichenviertel besuchten die Schülerinnen und Schüler und verglichen diese miteinander. Um 13:00 ging es dann wieder zurück nach Schwadorf, über die nächste Reise wird schon gemunkelt.
(B. Preszeller)

Story telling in the first class: The story of Sherlock Groans, the world’s best detective!
(B. Preszeller, M. Hasenhütl)

 

  • Zur Bildergalerie

Bei dieser besonderen Art der Buchpräsentation hatten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen exakt je vier Minuten Zeit, um ihr selbst gewähltes Buch samt dazu passendem kreativem Produkt einer Kleingruppe vorzustellen. Alle Gruppenmitglieder waren aufgefordert, sich Notizen und Anmerkungen zu machen, um in der Reflexionsrunde neben einer persönlichen Bewertung auch konstruktives Feedback geben zu können. Diese Methode bereitete allen Beteiligten sehr viel Freude und wird fix ins Repertoire aufgenommen.
(A. Stummer)

  • Zur Bildergalerie

Obwohl es nicht viele waren, wurden doch einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie „magnetisch“ von diesem Workshop angezogen. An einem Nachmittag wurden magnetische Pinnwände gestaltet, an denen wichtige Notizen befestigt werden können. Dabei waren der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. Heraus kamen individuell gestaltete kreative kleine Kunstwerke, die auch einen praktischen Wert besitzen.
(M. Blaha)