• Zur Bildergalerie

Am 05.03. feierte der Fasching für dieses Jahr ein letztes Mal und die EMS Schwadorf war wie jedes Jahr beim Narrentreiben mit Herzblut dabei. In der fünften Stunde stand unsere jährliche Faschingsdienstags-Party in der Aula am Programm. Es wurden zahlreiche tolle Kostüme gesichtet, vom Einhorn über verschiedene Fabelwesen bis hin zur Freiheitsstatue war alles vorhanden. Spezielles Highlight waren auch heuer wieder die köstlichen Faschingskrapfen, die vom Elternverein gespendet wurden, dafür ein herzliches Lei-Lei.
(S. Glatz)

  • Zur Bildergalerie

Fasching hat auch andere Gesichter: Beschäftigung mit und Interesse für andere Kulturen, Kreativität, Wirkung von Farben und vor allem viel Freude an der Gestaltung von wirkungsvollen und farbenprächtigen Masken … für die 2a Realität im Zeichenunterricht!
(A. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Ob Matte oder Schnee
runter geht's mit Juchee!!
(B. Titze)

  • Zur Bildergalerie

Unbelievable!!! For the first time the English Olympics took place in the district „Bruck an der Leitha“. We competed with 8 schools and it was great seeing Lena L., Julia S., Philipp P. and Janine L. doing their best. Within 3 hours our kids represented our school and had to solve 8 different exercises on various topics such as history, biology, sports, general knowledge, etc. In the end we couldn’t escape the feeling that we were better that the most schools and so the award ceremony left us speechless. For the first time our school won the silver medal with 122 out of 140 points.

Congratulations!!! You were absolutely great!!!
(J. Vacha)

  • Zur Bildergalerie

Um den Jugendlichen die bestmögliche Unterstützung in ihrer Berufs- und Bildungsentscheidung zu gewähren, wurden die Kinder der 3. Klassen zu einem Orientierungstag in die Polytechnische Schule Himberg eingeladen. Der Schulverband ermöglichte den Mädchen und Buben eine kostenfreie Fahrt nach Himberg und retour, wofür wir uns recht herzlich bedanken wollen.

Um sich vorzubereiten und die PTS Himberg praktisch kennen zu lernen, mussten die Kinder schon im Vorfeld zwei aus den zehn angebotenen Fachbereichen wählen. Am 20.02.2019 war es nun soweit und sie konnten durch Ausprobieren verschiedenster typischer Tätigkeiten und das Arbeiten in den Werkstätten herausfinden, wo ihre Stärken und Interessen liegen. Weiters wurden in den Fachbereichen fachspezifische Beruf vorgestellt sowie Tätigkeiten und Arbeitsplätze beschrieben, auch mit interessanten allgemeinen Informationen über das Schulleben wurden wir versorgt. Die Polytechnische Schule bietet eine umfassende Betreuung vor und beim Einstieg in das Berufsleben der zukünftigen Lehrlinge.

Wir möchten uns für die Einladung und die perfekte Betreuung beim Team der PTS Himberg herzlich bedanken. Die Gestaltung dieses Tages stellt einen wertvollen Baustein in der Berufsorientierung dar.
(B. Puchinger)

... where would you travel and what would happen there?

The students of the third forms were asked these question and they came up with special, exciting and extraordinary stories about their fantasy, only waiting to be put on paper. They wrote about a travel to the Middle Ages, Leonardo da Vinci, Second World War, JFK and a lot more. Later they learnt their texts by heart and talked and talked and talked…
(J. Vacha)

  • Zur Bildergalerie

Wieder einmal hob sich der Vorhang einer Theaterbühne für unsere Besucherinnen und Besucher - diesmal im Rabenhof, einem sehenswerten Theater, das uns schon beim Betreten durch seine Lichtspiele im Foyer begeisterte.

Gespannt und amüsiert folgten wir der Erzählung von Artus, dem Jungen, der als Findelkind aufwuchs, ein magisches Schwert aus einem Felsen zog und König von Britannien wurde. Vor moderner Kulisse spielten die engagierten Akteure mehrere Rollen, bauten oft auch Bezüge zur Gegenwart ein und unterhielten uns dabei sehr gut.

Wir sind schon monstermäßig gespannt auf „Frankenstein“ - die letzte Vorstellung in diesem Jahr.
(M. Blaha)

  • Zur Bildergalerie

„Lehre mit Respekt, weil´s im Leben Profis braucht.“

Dies ist das Thema der Vertreter der Wirtschaftskammer und der Fa. Borealis am 12.2.2019, welche den 3. Klassen einen Besuch abstatteten und einen Einblick über die vielfältigen Lehrberufe in NÖ gewährten. Es wurde der Begriff duale Ausbildung erklärt, dies ist in NÖ 10 Wochen Berufsschule und 42 Wochen praktische Ausbildung in einem Betrieb. Der Lehrlingsbeauftragte der Fa. Borealis berichtete aus der Praxis und beantwortete Fragen der Kinder. Des Weiteren wurde die Plattform https://www.lehre-respekt.at vorgestellt. Anhand dieser Plattform wurden einige der 250 verschiedenen Berufe genauer betrachtet, indem Ausbildungsdauer, Berufsbeschreibung, Bezahlung, Anforderungen uvm. gesucht und verglichen wurden.
(B. Puchinger)

  • Zur Bildergalerie

Im Wahlpflichtfach Kreatives Gestalten und Literaturwerkstatt kreierten die Kinder der 3. Klassen aus alten Zeitungen und Illustrierten Faschingsdekoration für ihre Klassenräume. Einfach, billig, schnell, kreativ - Upcycling!
(A. Stummer, J. Vacha)

  • Zur Bildergalerie

Am Montag besuchten uns Spieler und Mitglieder des American Football Vereins Carnuntum Legionaries aus Fischamend.

Die Kids konnten das Spielerequipment wie Helm und Schulterpads anprobieren, das richtige Werfen eines Footballs erlernen und in Gruppen verschiedene Übungen trainieren. Dabei hatten die Mädchen und Buben vor allem beim Tackeln und Blocken viel Spaß.

Beim Football gibt es für jeden eine passende Position, deswegen ist dies die perfekte Alternative für die Kinder, die keinen Gefallen an Fußball und Co finden können.

Herzlichen Dank an die Carnuntum Legionaries für den spannenden Vormittag.
(R. Karner)