• Zur Bildergalerie

Mit Begeisterung nähen die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen im textilen Werkunterricht Leseknochen. Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten sind in den Bildern zu betrachten.
(E. Koller und H. Glatzer)

  • Zur Bildergalerie

Von 04.04. bis 05.04.2018 begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen auf eine fächerübergreifende kulinarische, historische und nachhaltige Reise in die Südsteiermark.

Wir starteten in der Zotter Schokoladenmanufaktur, wo die Kinder einiges über Fair Trade, Schokolade und die Herstellung von Produkten im Allgemeinen erfuhren. Nach der Verkostung von unzähligen Sorten leckerer Bio-Schokolade entdeckten wir den 27 Hektar großen Garten mit einer Vielzahl an Tieren, fast vergessenen Kräutern und einem tollen Spiel- und Abenteuerplatz. Das nachfolgende Nachmittagsprogramm bot viel Abwechslung durch verschiedene Wahlmöglichkeiten, wobei Spaß und Kreativität nicht zu kurz kamen. Nach dem Abendessen und einer intensiven Studierzeit und Reflexionsphase präsentierten einige Kinder Schauspielstücke von Sagen aus Fürstenfeld oder witzige Gedichte über das Erlebte vom Tag.

Der nächste Morgen begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein und wir wanderten durch die sieben Tore zur Riegersburg hinauf. Unterstützt wurden wir dabei von Herrn Maierhofer, der die Burg in- und auswendig kennt und uns tolle Geschichten darüber erzählte. Am Weg nach oben waren wir noch Gäste einer spannenden Greifvogelschau, bevor wir uns das Innere der Burg ansahen. Nach zwei ereignisreichen und interessanten Tagen ging es dann wieder mit dem Bus zurück nach Schwadorf.
(B. Preszeller)

  • Zur Bildergalerie

Im Rahmen des Sportunterrichts konnten wir ein tolles Projekt an unsere Schule holen.

SELBSTBEHAUPTUNG
PRÄVENTIVES VERHALTEN
VERTRAUEN IN DIE EIGENEN GEFÜHLE
GRENZEN SETZEN
STÄRKUNG DES KÖRPERBEWUSSTSEINS
WIRKUNGSVOLLE SELBSTVERTEIDIGUNGSTECHNIKEN

Es hat großen Spaß gemacht.
Starke Mädchen stehen selbstbewusst im Leben.
(J.Gatscher-Riedl)

  • Zur Bildergalerie

In der ersten Stunde des Workshops „Coding“  lernten wir diese grundsätzlichen Steuerungsbefehle, indem ein Teil der Kinder einen menschlichen „Roboter“ programmierte. Um die Wette mussten die „Roboter“ nur mit Hilfe der Steuerungsbefehle von der Garderobe zurück in den Informatikraum finden. Als logische Fortsetzung haben wir danach Bee-Bots, das sind Roboter-Bienen, so programmiert, dass sie zuerst einen Weg durch ein Labyrinth gefunden haben. Anschließend haben wir die Bienen noch ein Rennen um den großen Preis von Schwadorf - eine Schokobanane - fahren lassen. Abschließend lernten wir Begriffe wie Schleifen oder debugging spielerisch kennen und programmierten anhand vorgefertigter Bausteine bereits die Bewegung von Figuren auf dem PC.

Im zweiten Teil widmen wir uns der Programmierung eines kleinen Spieles und lernen die Programmiersprache HTML kennen.
(M. Blaha)

  • Zur Bildergalerie

Die Natur erwacht zum Leben – Der Frühling naht!

Auch im Schulhaus konnte man die schöne Jahreszeit durch vielfältige Dekorationen erspähen. Auf einer Wiese im Foyer waren Osterhasen und Frühlingsboten zu sehen und in den Klassen wurden Palmkätzchen dekoriert und Osterbasteleien angefertigt.

Das Team der EMS wünscht schöne Frühlingstage und erholsame Osterferien!

  • Zur Bildergalerie

Am 22. März 2018 fand zum ersten Mal die „Talenteshow“ an unserer Schule statt. Zu diesem Event kamen unzählige begeisterte „Talentejäger“ wie Eltern und Verwandte als auch Vertreter des Elternvereins. Die Schülerinnen und Schüler faszinierten das Publikum mit ihren gesanglichen, akrobatischen und tänzerischen Darbietungen. Die 3. Klassen verköstigten die Besucher mit Speis und Trank. Es war ein gelungener Abend, wo viele Talente unsere Schülerinnen und Schüler zum Vorschein kamen.
(P. Weinberger)

  • Zur Bildergalerie

Seit Februar 2018 ist die EMS Schwadorf Mitglied von ÖKOLOG, des in Österreich größten Netzwerkes für Schulen und Umwelt.

Ziel des ÖKOLOG-Programms ist es, Schulen zu ermutigen und zu motivieren im Bereich Umweltbildung aktiv zu werden, diese Anliegen im Schulprogramm zu verankern und Schritt für Schritt anhand von konkreten Themen wie Energie sparen, Abfall vermeiden, ökologische Schulgeländegestaltung, gesunde Jause uvm. sichtbar zu machen. Umweltbildung spricht neben der natürlichen auch kulturelle, soziale, gebaute sowie technische Aspekte der Umwelt an.

ÖKOLOG orientiert sich an den 17 Zielen für eine bessere Welt, die per UN-Beschluss bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden sollen.
(C. Proy)

  • Zur Bildergalerie

Einiges ist noch zu tun. Wir teilen unsere Kraft gut ein und steuern mit Erfolg auf einen gelungenen Schulschluss zu.

Alles hat seine Zeit.

Es gibt die Zeit des Arbeitens und die Zeit des Erholens. Jetzt ist noch fleißiges Arbeiten angesagt. Haltet durch und habt euer Ziel vor Augen.
(J.Gatscher-Riedl)