• Zur Bildergalerie

Ein Naturschauspiel der besonderen Art, das bei dunklem, klarem Himmel in nördlichen Ländern beobachtet werden kann, darzustellen, war die Aufgabe im BE-Unterricht der 2a. Die Polarlichter verzaubern durch ihre farbig leuchtenden Schleier Menschen seit Generationen. Da man in früheren Zeiten die wissenschaftlichen Zusammenhänge der Entstehung nicht erklären konnte, gibt es bis heute abenteuerliche Geschichten mit Ungeheuern und Göttern. Heute wissen wir, dass unter anderem elektrisch geladene Elementarteilchen, Atome, Moleküle und das Magnetfeld der Erde an dem Schauspiel beteiligt sind.

(SU)

 

  • Zur Bildergalerie

Eine Woche lang beschäftigten uns wundersame Wesen, übernatürliche Begebenheiten, spannende, mystische Erzählungen mit einem wahren Kern in Form von österreichischen Sagen.

Diese wurden gelesen, schriftlich nacherzählt und illustriert. Das Resultat des Projekts kann man unter folgendem Link bewundern:

https://read.bookcreator.com/m4pskRpuYjgI0Cl4oRkWZ3OBdSi2/FNJoka5hQLOu1qlbQVW_tQ

  • Zur Bildergalerie

Die Schüler*innen der 1c beschäftigten sich im Fach Biologie und Umweltkunde mit viel Eifer, Motivation und Kreativität mit dem großen Thema “Sinnesorgane”. Mithilfe der heiß geliebten Chromebooks wurden zahlreiche Informationen recherchiert, in Google Docs gesammelt und anschließend auf das Essentielle zusammengefasst. Gemeinsam gestalteten die Kinder ein Plakat, teilten sich gegenseitig Rollen und Texte zu und trugen diese schließlich einander vor. 

(Zö) 

 

  • Zur Bildergalerie

Wieder ein Geburtstagsfest mitten in der Pandemie…. 

Stört uns nicht! 

Wir genießen ein tolles Klassen-Festfrühstück und danken allen Geburtstagskindern, die es vorbereitet haben.

Feste soll man feiern, wie sie fallen!

(SU)

 

  • Zur Bildergalerie

Einzelne Bilder zu einem zusammenhängenden Film zusammenzusetzen war die Herausforderung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 1., 2. und 3.Klassen. Das Einrichten eines Filmsets mit Kulissen und Hintergründen, das Aufstellen der Figuren, die richtige Beleuchtung zählten zu den wichtigsten Vorbereitungsarbeiten, bevor der Film gedreht und abschließend noch geschnitten wurde. Die Ergebnisse der Nachwuchstalente kann man hier bewundern:  

 

„Torte da, Torte weg“ von Emma Speckmayer und Mia Ilic  

„Minecraft- der Film“ von Marlene Moser und Christoph Eder.

(Sämtliche Fotos ohne Masken wurden bei Maskenpausen und offenen Fenstern gemacht.)

(Bl)

 

 

 

  • Zur Bildergalerie

Sprichst auch du schon HTML? Anhand eines kleinen Vokabelkurses lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops die Programmiersprache und ihren Aufbau kennen. 

Mit Hilfe der Seite selfhtml kopierten wir uns zuerst die wichtigsten Programmierbefehle, bevor wir uns daranmachten, selbst eine Webseite für unseren Stundenplan zu gestalten. 

In der letzten Stunde erstellten wir noch eine weitere kleine Seite in Form eines Steckbriefes.

 

 

In dem Sinn: 

 

<html>

<head>

</head>

<body>

<p>Viel Spaß beim weiteren Programmieren!  </p>

</body>

 

 </html>

 

(Bl)

 

  • Zur Bildergalerie

In diesem Workshop lernten die Kinder die Gratis-Software App-Inventor kennen, die von der weltbekannten technischen Hochschule MIT entwickelt wurde. Gemeinsam und spielerisch wurden 3 Apps entwickelt: Eine App, die Tierstimmen per Knopfdruck abspielt, eine Wahrheitskugel-App, die einem bei schwierigen Entscheidungen eine Antwort gib und schlussendlich eine ZeichenApp, mit der man auf dem Bildschirm des Handys in verschiedenen Farben mit dem Finger zeichnen kann

Diese Apps wurden in der blockbasierten Benutzeroberfläche des Programms erstellt und schließlich und über einen generierten QR-Code auch gleich mit dem eigenen Handy oder eine m Schultablet ausprobiert. 

 

(Bl)



  • Zur Bildergalerie

Auch der zweite Teil des Kurses „Chemie im Essen“ lockte viele interessierte Kinder freiwillig in die Schule. Weiter ging es mit Zucker und Zuckerwerk. Untersuchte wurde, wie Lollys entstehen, wie sich Bonbons verfeinern lassen und woraus eigentlich Zuckerglas besteht. Aber die wichtigste Frage war, wo versteckt sich die Chemie? Dabei informierten sich die jungen Forscher*innen über den Vorgang „Kohlenwasserstoff-Ketten aufbrechen“ oder die Bedeutung von E-Nummern. Durch Experimentieren mit verschiedenen Zutaten und verschiedenen Kochtemperaturen versuchten die Kinder ihre Fragen zu beantworten.

Ing. B. Puchinger

 

  • Zur Bildergalerie

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse erstellten im Wahlpflichtfach „Kreatives Gestalten und Literaturwerkstatt“ eine sogenannte „Bucket list“. Die Jugendlichen gestalteten auf einem A3 Blatt ihre Ziele, Träume und Wünsche. Die farbenfrohen Exemplare wurden liebevoll von den Kindern angefertigt. 

(JU)

 

  • Zur Bildergalerie

Trau dich über einen farbigen Hintergrund – zerschneide diesen in „Baumform“ -  klebe deine Puzzleteile auf ein schwarzes Papier – fertig ist dein Baum im Winter.

Die kreativen Schülerinnen und Schüler der 1d waren mit Begeisterung bei diesem Thema, jeder Baum ein anderer…auf in die Bildergalerie!

(A. Proy)