• Zur Bildergalerie

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen nahm nun noch eine weitere Gruppe an diesem IBF-Workshop teil. 

An mehreren Nachmittagen lernten die Kinder die Gratis-Software App-Inventor kennen, die von der weltbekannten technischen Hochschule MIT entwickelt wurde. Gemeinsam und spielerisch wurden 3 Apps entwickelt: Eine App, die Tierstimmen per Knopfdruck abspielt, eine Wahrheitskugel-App, die einem bei schwierigen Entscheidungen eine Antwort gibt und schlussendlich eine Zeichen-App, mit der man auf dem Bildschirm des Handys in verschiedenen Farben mit dem Finger zeichnen kann.

Diese Apps wurden in der blockbasierten Benutzeroberfläche des Programms erstellt und schließlich über einen generierten QR-Code auch gleich mit dem eigenen Handy oder einem Schultablet ausprobiert. 

(Bl)

  • Zur Bildergalerie

Auch bei der Rückrunde der Schülerliga 2021/22 waren wir sowohl mit der U13 als auch U15 vertreten. Unsere Jungs haben ihre Mentalität unter Beweis gestellt und gegen die überlegenen Gegner aus Schwechat nicht aufgegeben. 

  • Zur Bildergalerie

Spiel, Spaß und Koordination standen im Training mit der Speerwerferin Victoria Hudson im Vordergrund.

Die Olympia-Teilnehmerin und Österreichische Meisterin im Speerwerfen (Rekordweite 64,68 m) hat den Schülerinnen der 4abc im Rahmen eines Projektes der ATHLETIC GIRLS nach einem Aufwärmtraining den Hürdenlauf und das Schlagballwerfen näher gebracht.

 

  • Zur Bildergalerie

Der micro:bit ist ein kleiner Einplatinencomputer, der vom britischen Medienhaus BBC im Jahr 2015 vorgestellt wurde. Er verfügt über eine LED-Matrix und 2 Knöpfe, die beliebig programmiert werden können. Unsere fleißigen Forscherinnen und Forscher arbeiteten mit benutzerfreundlicher Blockprogrammierung und ließen die LEDs leuchten. An mehreren Nachmittagen erzeugten wir blinkende Herzen, schrieben unsere Namen in Leuchtschrift, erzeugten ein Schere-Stein-Papier-Spiel und schickten uns gegenseitig Nachrichten quer durch den Informatikraum an unsere Microbits. 

(Bl)

 

  • Zur Bildergalerie

Nach einer kurzen Information, was sich hinter dem Begriff „künstliche Intelligenz“ verbirgt und wo diese zum Einsatz kommt, machten sich Mädchen und Buben aus allen Jahrgängen daran, an mehreren Nachmittagen im Programm Scratch mit Hilfe von Blockprogrammierung einen selbst gezeichneten Charakter zu erschaffen, der unterschiedlich auf freundliche und gemeine Eingaben reagiert. Die auf Komplimente lächelnd und auf Beleidigungen grantig reagierenden Gesichter brachten am Ende alle zum Lachen. 

(Bl)

 

  • Zur Bildergalerie

Nach einigen Einheiten, in denen die Künstlerinnen und Künstler der 3.Klassen das Thema Bildbearbeitung mit dem Programm Gimp kennenlernten und wir das Thema Urheberrecht durchgenommen hatten, war es endlich so weit. Als kleine Hausaufgaben machten die angehenden Fotografinnen und Fotografen - ausgehend von einem Wortimpuls zu diesem - passende Fotos mit Handy, Tablet oder natürlich dem Fotoapparat. Die besten Ergebnisse zum Thema „Frühling und Ostern“ kann man hier bewundern. 

(Bl) 

 

  • Zur Bildergalerie

08. März – Internationaler Frauentag 

Anlässlich des internationalen Frauentags hat sich die WAPFL-Spanisch-Gruppe der

4. Klassen darüber Gedanken gemacht, welche Frauen sie inspirieren und aus welchem Grund. Im Video erzählen sie uns von diesen beeindruckenden Frauen, die entweder aus ihrem privaten Umfeld stammen oder Persönlichkeiten der Öffentlichkeit darstellen. 

In diesem Sinne: ¡Viva la mujer! ?

BA

 

  • Zur Bildergalerie

Every year on the 22nd of April we celebrate EARTH DAY.

We had a brilliant happy day with amazing discussions in 3a and 3c.

Heal the world, make it a better place for you and for me and the entire human race. (Michael Jackson)

We are all responsible to protect and save our planet. 

(J.GR)



Auch heuer widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der EMS mit Freude dem digitalen Experimentaltag NÖ 2021/22 und erstellten Videos von ihren Experimenten. Geplant wurde der 4. Experimentaltag von der ARGE NaWi und den Fachgruppen der Chemischen Industrie und Metalltechnischen Industrie der Wirtschaftskammer NÖ.

Teilnehmende Klassen des 4. Experimentaltages:

2a Biologie

2b Physik/Chemie Eis-Sphären

2c Physik/Chemie Eisangeln

3c Physik/Chemie Galvanisieren

 

  • Zur Bildergalerie

Unter der Leitung von Sabine Mayer durften die Schüler*innen der Klasse 1B im Rahmen des Biologieunterrichts ihren eigenen Wachteleiern bei der Entwicklung zusehen. Zur Verfügung gestellt wurden die Eier von Frau Mayer, die mit ihrem fachkundigen Wissen große Begeisterung bei den Schüler*innen hervorrief. So sorgte die Klasse 1B regelmäßig dafür, dass das Wasser in den Wasserrinnen des Brutkastens aufgefüllt war und kontrollierte, ob alle Eier gewendet wurden. Sie entfernten beschädigte Eier und am 6. Tag konnte ermittelt werden, welche Eier befruchtet waren und welche nicht. Dazu wurden die Eier mit einer Schierlampe beleuchtet. Konnten feine Blutgefäße ausgemacht werden, so handelte es sich um ein befruchtetes Ei. Nach all den sorgsamen Kontrollen, die die Schüler*innen gewissenhaft durchführten, war es dann nach zwei Wochen so weit: Die ersten Küken waren geschlüpft! Insgesamt erblickten über 30 Küken das Licht der Welt, wurden umsorgt, gekuschelt und bewundert.

Kurz bevor sie im Klassenzimmer herumfliegen konnten, holte Frau Mayer sie ab und nahm sie zu sich auf den Bauernhof. Im Sommer wird die Klasse auf den Hof wandern, um ihre Wachteln zu besuchen.
Es war ein unglaublich spannendes Projekt! Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an Frau Mayer.

(HE)