• Zur Bildergalerie

Dies musste unsere 1a, wie schon zu Zeiten des Euklids und Königs Ptolemais I., einsehen, als sie sich in Gruppen zusammenfanden, um in die Welt der Mathematiker des antiken Griechenlands einzutauchen. Im fächerübergreifenden Unterricht kamen weder der geschichtliche Aspekt noch der mathematische zu kurz. So wissen die Schülerinnen und Schüler der 1a sowohl über die Kreiszahl Pi als auch über die bekannte Aussage: „Störe meine Kreise nicht!“ Bescheid. Doch nicht nur über Archimedes und Euklid wurde geforscht, sondern auch über Thales und Pythagoras. Der Satz von Thales und jener des Pythagoras rufen nun keine fragenden Gesichter mehr hervor.